Batterie Lithium-Ionen, Breva,Griso, Bellagio etc.

  • Artikelnummer: libat-06
  • ISBN:  
217,50 €
inkl. 19% USt. , zzgl. Versand
  • Lieferzeit: 2 - 4 Werktage (Ausland)
Beschreibung

Wartungsfreie Lithium-Ionen-Batterie, 12V mit nur 1,2 Kg.

 Breva 1100/1200, Griso 850/1100/1200, Norge 850/1200, 1200 Sport, Bellagio, Daytona, Quota 1000, Stelvio, Cali 1400

Batterietyp der neuesten Generation, erkennbar am roten Gehäusedeckel.

Die Vorteile:

- erheblich leichter als eine vergleichbare Blei-Säure-Batterie
- unschlagbares Verhältnis von Kosten/Gewichtsersparnis
- in jeder Position einbaubar, da keine Säure enthalten
- enthält keine Schwermetalle
- ausgewogene Entladung/Ladung aller Zellen durch Balancer
- Schnellladung mit hohem Ladestrom möglich (bis zu 90% in 6 min)
- sehr geringe Selbstentladung (max. 5% pro Monat)
- auch bei hohen Temperaturen noch gute Leistung bis 60°C
- sichere Technik und hohe Lebensdauer
- Batterie ist mit einem Batteriezustand - Indikator ausgerüstet

Technische Daten:

Spannung :   12v
Kapazität :   6 Ah (10 Std)
Energieleistung :   72 Wh
Ausführung :   Lithium Wartungsfrei
aktiviert :   Ja
Kälteprüfstrom laut Hersteller :   360 A
Prüfnorm des Herstellers :   SAE
Kälteprüfstrom in (SAE) gemessen mit JJM 609.00.66 :   545 A
Kälteprüfstrom in (DIN) gemessen mit JJM 609.00.66 :   510 A
Kälteprüfstrom in (EN) gemessen mit JJM 609.00.66 :   300 A
Länge :   150 mm
Breite :   87 mm
Höhe :   105 mm
Gewicht betriebsbereit :   1.2 kg
Säurepack inkl. :   Nein
Anschlusstyp :   von oben
Pluspol :   vorne links
Minuspol : vorne rechts
Gasableitung :   Ohne

Extrem hoher Startstrom ! Besonders wichtig bei großen Leistungsgesteigerten Motoren oder wenn es um die Gewichtsersparnis oder den Platzbedarf geht.

HMB-TIP

Extrem hoher Startstrom ! Besonders wichtig bei großen Leistungsgesteigerten Motoren oder wenn es um die Gewichtsersparnis oder Platzbedarf geht.

info

Ich war früher kein Fan von Lithium-Ionen Batterien, trotz der phänomenalen Startleistung. Zum einen weil viel Schrott aus Fernost auf dem Markt war (und noch heute ist), zum anderen weil die Kapazität doch um einiges geringer ist. Die neue Generation dieser Batterien ist weit besser und zuverlässiger geworden, daher wurden sie jetzt ins Programm aufgenommen.
Was die Kapazität angeht: Es reicht für den Normalbetrieb. Ich würde aber immer, sofern es der Bauraum zulässt, die größtmögliche Lithium-Ionen Batterie wählen um ein wenig Reserve zu haben.
Wer stundenlang über Schotterpässe schleicht, und dazu noch Nebelscheinwerfer und Griffheizung an hat, der fährt besser mit einer Gel-Batterie größerer Kapazität. Denn hier liegt die Ladeleistung der Lichtmaschine unter dem was verbraucht wird. Das geht eine Weile gut, aber hier zeigt sich dann der Kapazitätsunterschied.